If grub does not display your splash images

Posted by coldtobi | 26 Apr, 2007, 16:24

I just tried to get splashimages working...

I permanently got "cannot load splash image", though the splashimage path was correct and existing... Of course, the picture was well formated (640x480, 14 colors).

 (More)

Linux / Debian | Comments (0) | Trackbacks (0)

Finger weg vom StudiVZ & SchülerVZ

Posted by coldtobi | 22 Apr, 2007, 13:51

(Dieser Beitrag stellt die persönliche Meinung des Authors dar. Es ist kein Aufruf zum Boykott)

Heut bin ich auf eine (etwas ältere) Nachricht gestoßen: StudiVZ hat sein AGBs geändert.

 

 (More)

my 2 cents | Comments (0) | Trackbacks (0)

Updating avr-gcc, binutils to get the devices [update: now also includes deb files]

Posted by coldtobi | 19 Apr, 2007, 19:05

This mini-howto was created to assist anyone in building an updated avr-gcc supporting lots of new devices: (list not complete) to be installed with the debian packaging system.

at90pwm*, at90usb82, atmega164p, atmega165p, atmega169p, atmega324p, atmega325p, atmega329p, atmega3250p, atmega3290p atmega644p,
at90usb162

For a pointer: The versions currently in debian (unstable) are:

gcc-avr   1:4.1.0.dfsg.1-1 0

binutils-avr 2.16.1-1

[Update: Debian has released new updated packages, but not for all deviced. Additional infos here.] 

 (More)

Linux / Debian, Electronics and Atmel AVR | Comments (3) | Trackbacks (0)

License-O-Mat

Posted by coldtobi | 15 Apr, 2007, 22:57

Falls man mal nach einer "freien" Lizenz sucht, hier ein kleiner Link:

 http://creativecommons.org/license/

 (More)

Netzfunde | Comments (0) | Trackbacks (0)

Verhaltensregeln für Blogger

Posted by coldtobi | 15 Apr, 2007, 22:19

Der Verhaltenskodex der Blogger

 

Wir feiern die Blogsphäre, weil sie offene und freie Meinung fördert. Aber Offenheit muss keinen Mangel an Zivilisiertheit bedeuten. Wir präsentieren den Verhaltenskodex für Blogger in der Hoffnung, dass er hilft eine Kultur zu etablieren, welche persönliche Meinung und konstruktiven Dialog gleichberechtigt fördert. Jemand kann Widersprechen ohne widerlich zu sein.

1. Wir übernehmen die Verantwortung für unsere eigenen Worte und behalten uns das Recht vor, Kommentare in unserem Blog zu beschränken, welche nicht mit den einfachsten Höflichkeitsregeln übereinstimmen.

Wir sind dem Standard der Höflichkeit verschrieben: Wir streben danach, Einträge zu verfassen, welche eine hohe Qualität und Akzeptabilität haben. Wir werden nicht zu akzeptierende Kommentare löschen.
Wir definieren nicht zu akzeptierende Kommentare, welche Folgendes beinhalten, dazu auffordern oder darauf verweisen:
- Jemanden zu missbrauchen, zu belästigen, zu verfolgen oder Andere zu bedrohen
- beleidigend, ehrenrührig oder wissentlich falsch sind
- jedwedes Urheberrecht, Marke oder Geheimnisse eines Dritten bricht
- die Verpflichtung zur Verschwiegenheit bricht
- die Privatssphäre von Anderen missachtet
Wir definieren und stellen fest, was ein nicht zu akzeptierender Kommentar ist, und zwar auf einer Fall zu-Fall Basis und unsere Definitionen sind nicht auf diese Liste beschränkt. Wenn wir einen Kommentar löschen, werden wir davon in Kenntnis setzen und dieses begründen.

2. Wir werden Nichts online sagen, was wir nicht persönlich sagen würden.
Solange wir keine vertrauliche Quelle schützen müssen, in welchem Fall wir gewisse private Einzelheiten zurückbehalten oder die Quelle der Information verschleiern.
Anders als im realen Leben, wo Du physischer Einschüchterung ausgesetzt bist, kasst Du diese online vermeiden. Aber es gibt auch ein prinzipielles Verständnis von Freiheit: Das Recht Deine Fäuste zu schwingen endet dort, wo die Nase von jemandem Anderen beginnt. Wir müssen so verantwortungsvoll und zivilisiert sein wie wir es auch in der realen Welt sind. Was Kriminelle in der virtuellen Welt betrifft - das ist ein Fall für die realen Strafverfolgungsbehörden. Als zivilisierte Bürger sollten wir einigigen Regeln folgen.

3. Wenn Spannungen aufkommen, werden wir zuerst privaten Kontakt herstellen, bevor wir öffentlich antworten.

Wenn wir auf Konflikte und Falschdarstellungen in der Blogsphäre treffen, machen wir jede mögliche Anstrengung, privat und direkt mit der oder den Personen die betroffen sind zu reden, oder wir versuchen jemanden zu finden, der es kann, bevor wir irgendwelche Einträge oder Kommentare über diese n Sachverhalt machen. Blogger sind dazu angehalten über ungeklärte Konflikte online nach einer Mediation zu suchen. Mediate.com wird Mediatoren bereitstellen.

4. Wenn wir der Meinung sind, dass jemand auf unfaire Weise einen Anderen angreift, werden wir überlegte Maßnahmen einleiten.
Wenn Jemand beleidigende und/oder verletzende Einträge oder Kommentare veröffentlicht, werden wir ihm dieses sagen. Und zwar so privat wie möglich, und ihn bitten, öffentlich eine Berichtigung zu machen, es sei denn, dieses würde die Situation noch verschärfen. Wenn diese veröffentlichten Kommentare als Bedrohung oder als illegal gewertet werden können und der Täter zieht sie nicht zurück und entschuldigt sich, werden wir mit loken Strafverfolgungsbehörden kooperieren, in Bezug auf diese Kommentare und/oder Einträge.
Kommentare oder Einträge, welche als beleidigend eingestuft werden können, werden in der Aufforderung enden - so privat wie möglich - dass der Verfasser öffentlich eine Berichtigung verfasst, wenn dieses sinnvoll ist. Wenn diese Kommentare als illegal angesehen werden können, wie eine Bedrohung oder Ähnliches, werden wir die Kommentare und den Verfasser der Polizei melden.

Es ist sehr wichtig, eine höfliche online Gesesellschaft aufzubauen, in welcher die Menschen sich frei und beschützt fühlen, wie wir uns in der realen Welt mit unseren Nachbarn fühlen. Während immer die Doktrin des “Sich einig zu sein, dass man uneinig ist” gilt, müssen wir Zutrauen zwischen uns aufbauen.

5. Wir erlauben keine Kommentare unter Pseudonymen, aber anonyme erlauben wir.
Wir verlangen von Kommentatoren, dass sie eine gültige eMail-Adresse oder OpenID hinterlassen, bevor sie einen Kommentar verfassen können. Obwohl wir Verfassern erlauben, sich selbst als anonym zu identifizieren, anstatt ihren realen Namen zu nennen. Dieses ist der Unterschied zwischen Pseudonym und anonym. Wir können jederzeit jemanden mit einem Pseudonym zurückverfolgen.

6. Wir gießen kein Öl ins Feuer.
Wir ziehen es vor, auf hässliche Kommentare über uns oderunser Blog nicht zu antworten, so lange sie nicht in Mißbrauch oder Ehrenrührigkeit ausarten. Wir glauben, dass mehr Öl ins Feuer zu gießen, dieses nur höher lodern lässt. “Ich habe vor langer Zeit gelernt, niemals mit einem Schwein zu raufen. Du wirst dreckig, und nebenbei, das Schwein liebt es.” (George Bernard Shaw). Öffentliche Angriffe zu ignorieren ist meistens die beste Art sie einzugrenzen.

7. Wir ermutigen die Anbieter von Webspace für Blogs ihre Nutzungsbedingungen stärker einzufordern.

Wenn Blogger sich in so starkem mißbräuchlichem Benehmen betätigen, wie Seiten zu erstellen, die eine andere Seite nachahmt, um andere Blogger zu schikanieren, sollten sie die Verantwortung für ihre Kunden übernehmen.

Diese Übersetzung des Blogger's Code of Conduct wurde von “Will”, unter dieser Creative Commons Licence hier veröffentlicht.

my 2 cents, Netzfunde, Blog and Website | Comments (0) | Trackbacks (0)

Safe Updating La Fonera to 0.7.1.3

Posted by coldtobi | 15 Apr, 2007, 12:13

Now, fon released another update for "La Fonera": The Company tries to auto-update to 0.7.1.3

In this article, I'll try give a more in-depth look at the changes in the upgraded firmware, and show how to safely update to this version.

 (More)

La Fonera | Comments (0) | Trackbacks (0)

Backup the La Fonera

Posted by coldtobi | 14 Apr, 2007, 12:22

For analyzing, its often more comfortable to have a compelte backup of the La Fonera's filesystem at your PC. This mini-howto shows how to backup the filesystem of the Fonera.

Note: You need ssh enabled for this. (More)

La Fonera | Comments (0) | Trackbacks (0)